Auf dicken Pötten um die Welt: Ein Seefunkoffizier erinnert - download pdf or read online

By Bernhard Schlörit

ISBN-10: 1512174904

ISBN-13: 9781512174908

In diesem neuen Band nimmt der Autor uns mit auf seine Reisen als Funkoffizier auf den Massengutfrachtern „PROPONTIS“ und „SAXONIA“. Ernste und heitere Erlebnisse, Abenteuer und Entbehrungen, alle Facetten der Fahrt auf solchen „dicken Pötten“ werden dem Leser in der deutlichen Sprache des Seemanns vermittelt. Bei ehemaligen Seeleuten wird dieses Buch Erinnerungen wachrufen, Nicht-Seeleute erhalten wieder eine gute Einführung in die Welt der Seefahrt in den 1970-80er Jahren.

Aus Rezensionen zu diesem Band: Mit diesem Buch stellt Bernhard Schlörit seine hervorragenden schriftstellerischen Eigenschaften nochmals unter Beweis. Auf erfrischender Weise erläutert er die Höhen und Tiefen eines Seemannslebens in den Siebzigern und Achtzigern. Hier wird äußerst humorvoll über die – oft schrägen - Erlebnisse des Autors und seiner Crewkollegen in fernen Häfen und Ländern wie auch über korrupte Beamte in der dritten Welt berichtet. Der erschreckend schlechte Zustand eines "Zossens" wird durch Berichte über die einzelnen "Betriebsausfälle" dokumentiert. Auch das Thema Alkoholsucht wird behandelt. Es ist ein ernstes Thema, insbesondere wenn der Kapitän betroffen ist. Aber die artwork des Autors, über die Ereignisse zu berichten, stellt den Leser manchmal vor das challenge, ob er lachen oder weinen soll. Trotzdem: Wenn guy am Ende das Buch zuklappt, beschleicht einen das Gefühl, als Landratte etwas im Leben verpasst zu haben. Der letzte Satz des Buches bringt es auf den Punkt: "Mann, used to be haben wir gelacht ...". Durchweg ein Buch nach meinem Geschmack. Weiter so, Herr Schlörit!

Ein anderer Leser schreibt: Sehr gute Wiedergabe des Lebens an Bord. Authentisch und interessant wird die Arbeit des Seemannes erzählt. Klischees werden ausgeräumt. Schade, dass die moderne Seefahrt in dieser Hinsicht nicht mehr viel zu bieten hat. Wie in quickly allen Berufszweigen zählt nur noch Geld, Termin und revenue. Ich finde es ausgesprochen intestine, dass der Beruf des Seemannes in diesen Schilderungen so dargestellt wird, wie er, trotz nicht vergleichbarer technischer und nautischer Ausrüstung von heute, seinen Aufgaben ebenso – wenn nicht besser - gerecht wurde.

Ein ehemaliger Seemann schrieb dazu:
Auch ich hatte Ende der 1970-iger und Anfang der 80-iger Jahre die Gelegenheit auf solchen "dicken Pötten" zur See fahren zu dürfen – zunächst als Decksjunge und dann gleich nach dem Patent als three. Offizier. Es ist wunderbar, dass es ehemalige Fahrensleute wie Bernhard Schlörit gibt, die a) in der Lage sind all diese Eindrücke, die ich rundherum – in anderem Umfeld natürlich -bestätigen kann, ansprechend sprachlich anschaulich und amüsant darzustellen und b) über eine gute Erinnerung mit entsprechenden Aufzeichnungen und Bildmaterial verfügen. Ich habe es damals genau so erlebt. Auch heute gibt es diese artwork von Schiff noch in großer Zahl – nur dem deutschen Seemann sind sie als Arbeitsplatz leider verwehrt, da er im Vergleich mit seinen außereuropäischen Kollegen viel zu teuer ist. Ein wunderbar geschriebenes Zeitdokument über längst quickly vergessene Zeiten, als die Welt für Deutsche Seeleute noch speedy in Ordnung struggle .... bitte mehr davon!

Show description

Read Online or Download Auf dicken Pötten um die Welt: Ein Seefunkoffizier erinnert sich an die Bulkfahrt – Band 66 in der maritimen gelben Buchreihe bei Jürgen Ruszkowski (German Edition) PDF

Similar business biographies & memoirs books

Download e-book for kindle: The Moodys of Galveston and Their Mansion (Sara and John by Henry Wiencek,Robert L. Moody Sr.

In 1900, quite a few months after the lethal storm of September, W. L. Moody Jr. and his kinfolk moved into the four-story mansion on the nook of Broadway and Twenty-sixth road in Galveston. For the following 8 a long time, the Moody family members occupied the 28,000-square-foot domestic: elevating a family members, growing stories, construction company empires, and contributing their substantial wealth and impact for the betterment in their loved urban.

Thor Bjorgolfsson's Billions to Bust and Back: How I made, lost and rebuilt a PDF

Thor Bjorgolfsson is a self-styled experience capitalist with an dependancy to debt and an insatiable urge for food for company offers who turned Iceland's first billionaire. After 10 years setting up his monetary empire with alco-pops and beer within the lawless 'Wild East' of newly-capitalist Russia within the Nineteen Nineties, he moved directly to merging, floating, spinning off and privatising companies from Finland to Sweden, Poland, Bulgaria, Serbia, Greece and the Czech Republic.

Hans Peter Haselsteiner - Biografie (German Edition) - download pdf or read online

Ob als wortgewaltiger liberaler Politiker, umtriebiger Unternehmer, Kunstförderer, Philantrop oder privater Konkurrent der ÖBB - Hans-Peter Haselsteiner ist seit Jahrzehnten eine fixe Größe im öffentlichen Leben Österreichs. Er baute ein mittelständisches Unternehmen zu einem der größten Baukonzerne Europas aus, engagiert sich in der Politik und unterstützt Hilfsprojekte in ganz Europa.

Bamberger’s: New Jersey’s Greatest Store (Landmarks) - download pdf or read online

For nearly 100 years, generations of latest Jersey shoppers flocked to Bamberger�s. From its grand Newark flagship to various suburban destinations, the shop used to be hailed for its myriad caliber item and its devoted employees. Its promotional occasions have been the spotlight of each season, from the Thanksgiving Parade to complicated Christmas fairs that includes celebrities similar to Bob wish, Carol Channing and Jerry Lewis.

Extra resources for Auf dicken Pötten um die Welt: Ein Seefunkoffizier erinnert sich an die Bulkfahrt – Band 66 in der maritimen gelben Buchreihe bei Jürgen Ruszkowski (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Auf dicken Pötten um die Welt: Ein Seefunkoffizier erinnert sich an die Bulkfahrt – Band 66 in der maritimen gelben Buchreihe bei Jürgen Ruszkowski (German Edition) by Bernhard Schlörit


by Kenneth
4.3

Rated 4.64 of 5 – based on 24 votes